Aus dem Umweltausschuss:
Grobstudie zu Fernwärme in Satteins

[av_one_third first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’]

[av_image src=’https://www.gruenes-satteins.at/wp-content/uploads/sites/16/2016/01/holzhackschnitzel-300×289.png’ attachment=’800′ attachment_size=’medium’ align=’center’ animation=’no-animation’ styling=” hover=” link=” target=” caption=” font_size=” appearance=” overlay_opacity=’0.4′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff’][/av_image]

[av_textblock size=” font_color=” color=”]
Bild: Florian Gerlach
[/av_textblock]

[/av_one_third][av_two_third min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ padding=’0px’ border=” border_color=” radius=’0px’ background_color=” src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’]
[av_textblock size=” font_color=” color=”]
Satteins ist aufgrund seiner enormen Waldflächen und seiner holzverarbeitenden Betriebe prädestiniert für eine nachhaltige Energieversorgung mittels Biomasse. Im Ausschuss für Energie und Umwelt haben wir uns deshalb in den letzten Monaten intensiv mit der Frage beschäftigt, wie eine Fern- bzw. Nahwärmeanlage in Satteins realisiert werden könnte. Schließlich wurde eine Grobstudie vergeben, die demnächst mit dem Ziel starten wird, die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit verschiedener Varianten zu prüfen. Wir sind gespannt!
[/av_textblock]
[/av_two_third]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.