Wir stellen uns vor: Doris Nenning

Doris Nenning Jahrgang 1977 Jugendbetreuerin bei der Offenen Jugendarbeit in Satteins In Satteins hat meine Familie ein „Dahoam“, das uns eine Lebensqualität bietet, die wir sehr zu schätzen wissen. Das respektvolle Miteinander, die Dorfentwicklungsprozesse der letzten Jahre, das Angebot regionaler Lebensmittel, das ehrenamtliche Engagement von Bürger und Bürgerinnen sind nur einige der Vorzüge, die wir […]

Doris NenningDoris Nenning
Jahrgang 1977
Jugendbetreuerin bei der Offenen Jugendarbeit in Satteins

In Satteins hat meine Familie ein „Dahoam“, das uns eine Lebensqualität bietet, die wir sehr zu schätzen wissen. Das respektvolle Miteinander, die Dorfentwicklungsprozesse der letzten Jahre, das Angebot regionaler Lebensmittel, das ehrenamtliche Engagement von Bürger und Bürgerinnen sind nur einige der Vorzüge, die wir hier genießen können.
Für mich ist es nun an der Zeit, einen Teil meiner Energie an meine Wahlheimat zurückzugeben – in der Liste Grünes Satteins fand ich Gleichgesinnte voller Tatendrang und Motivation.
Durch meine Arbeit mit Jugendlichen ist es mir ein großes Anliegen, ein offenes Ohr für die Bedürfnisse der jungen Menschen zu haben. Ihren Wünschen und Ideen möchte ich meine Stimme geben.

Doris Nenning

Zur Vergrößerung Bild klicken

Angelobung der Gemeindevertretung.

Die Angelobung ist zwar ein formaler Akt, es werden aber auch drei wichtige Wahlen durchgeführt.

Ein Termin, zwei Wahlen

Warum am Sonntag zweimal gewählt wird und das Problem mit der absoluten Mehrheit.

Bürgermeister- und Gemeindevertretungswahl

Corona bringt Änderung bei der Bürgermeisterwahl in Satteins

Unterzeichnung der #fridaysforfuture-Forderungen

Wir von Grünes Satteins unterstützen die Forderungen von @fridaysforfuture_vorarlberg.