DANKE!

Fast ein Viertel (24,33%) der Satteinser Wählerinnen und Wähler

haben uns ihre Stimme und damit den Auftrag gegeben,

für sie die nächsten Jahre eine starke Vertretung zu sein.

Wir sind überwältigt von diesem Vertrauen und

bedanken uns herzlich dafür.

Wir, die Mitglieder von Grünes Satteins – Offene Liste, sehen uns als engagierte, verantwortungsbewusste, weltoffene, visionäre Bürgerinnen und Bürger. Wir wollen die Weiterentwicklung unserer Gemeinde nach unseren Grundsätzen mitgestalten. Diese sind:

Demokratie, Umwelt- und Klimaschutz, Solidarität, Gleichberechtigung, Transparenz

Dafür steht unsere Politik in Satteins

Mobilität und Verkehr

Umwelt- und Klimaschutz

Energie

Kinderbetreuung

Gemeinde-Entwicklung

Offene Politik

Grünes Satteins in Bildern

Aktuell

Vizebürgermeisterin weg, Bürgermeister weg – was nun?

Nach dem Rückzug von Vizebürgermeisterin Doris Amann aus der Germeindepolitik und dem angekündigten Rücktritt von Bürgermeister Gert Mayer fragen sich viele Satteinser_innen: Wie geht es jetzt weiter?

Satteins in den Schlagzeilen

Wie sich im Zuge der Inseratenaffäre um den Wirtschaftsbund herausstellte, bekam die Satteinser Ortsgruppe der ÖVP um Bürgermeister Gert Mayer für die Gemeinderatswahlen 2020 € 1500,-, weitere € 1500,- kamen von der ÖVP Vorarlberg. Diese Geldflüsse sind verwunderlich, da die ÖVP in Satteins offiziell gar nicht zur Wahl angetreten ist.

Gemeinde Satteins befeuert Grundpreis-Irrsinn

Warum wir es ablehnen, dass die Gemeinde knapp € 27.000,- (+ Nebenkosten) für einen Streifen Grund zur Errichtung eines kurzen Gehwegs ausgibt.

Klartexte

Vizebürgermeisterin weg, Bürgermeister weg – was nun? 

Nach dem Rückzug von Vizebürgermeisterin Doris Amann aus der Germeindepolitik und dem angekündigten Rücktritt von Bürgermeister Gert Mayer fragen sich viele Satteinser_innen: Wie geht es jetzt weiter?

Satteins in den Schlagzeilen 

Wie sich im Zuge der Inseratenaffäre um den Wirtschaftsbund herausstellte, bekam die Satteinser Ortsgruppe der ÖVP um Bürgermeister Gert Mayer für die Gemeinderatswahlen 2020 € 1500,-, weitere € 1500,- kamen von der ÖVP Vorarlberg. Diese Geldflüsse sind verwunderlich, da die ÖVP in Satteins offiziell gar nicht zur Wahl angetreten ist.

Gemeinde Satteins befeuert Grundpreis-Irrsinn 

Warum wir es ablehnen, dass die Gemeinde knapp € 27.000,- (+ Nebenkosten) für einen Streifen Grund zur Errichtung eines kurzen Gehwegs ausgibt.